Entscheidung der Kommunalwahl 2009

Zwischenergebnis 20.32 Uhr

glücklicher Gewinner (Berti Annel - 1. Vorsitzender)

die Spannung steigt...

DANKE
für Ihr Vertrauen !
4,92 %
Aktuelles.html

zurück

Die Freien Wähler fordern die Stadtwerke Völklingen auf, die günstigen Einkaufspreise für Gas und Fernwärme an die Kunden mittels einer Preissenkung weiterzugeben. Im Gassektor erwarten wir eine Preisreduzierung im zweistelligen Bereich.

In 2009 erfolgte erst eine Preissenkung von ca 18%; andere Kommunen und Gasversorger haben mittlerweile die dritte Preissenkungsrunde zum 1.10. eingeläutet mit einer Gesamtreduzierung von bis zu 37%.

Durch die Liberalisierung des Gasmarktes etablieren sich immer mehr Gasanbieter deutschlandweit auf dem Markt; z.B. Goldgas in Nürnberg Goldgas ist mit einer 24-monatigen Preisgarantie noch 0,24 c/kwh günstiger als CityGasPlus in VK.

Mit dem Tarif Goldgas Trend erreicht man eine Ersparnis von 1,61 c/kwh oder 25% gegenüber CityGasPlus.

Wir, die Freien Wähler Völklingen können nicht gutheissen, dass hunderte Kunden der Stadtwerke Völklingen den Anbieter wechseln und somit die Existenz der SWV und die Arbeitsplätze der Mitarbeiter in Zukunft gefährdet sind.

Darum fordern wir die SWV auf, sofort mit einer Preissenkungsaktion zu reagieren.

Verweis auf BGH-Urteil vom 15.07.09.

Auch wird unserseits eine Preissenkung im Fernwärmebereich zum 1.10.09 gefordert. Der Fernwärmepreis der SWV wurde zwar zum 1.4.09 und zum 1.6.09 gesenkt, (ca. 12%), aber diese Reduzierung entspricht bei weitem nicht der Einkaufsersparnis der SWV. Man bedenke, dass sich die Fernwärme alleine im Abrechnungsjahr 2008 um über 30% verteuert hat und der Kohlepreis, der als Kalkulationsbasis zur Preisermittlung herangezogen wird, sich mehr als halbiert hat.

  

Berthold Annel

Senkung der Gas- und Fernwärmepreise

Lebensmittelspende der Freien Wähler VK an Verein „Namenlos Helfen“

Eine Spende in Form von Lebensmittel haben heute der 1.Vorsitzende der Freien Wähler, Berti Annel, Mitglied des Stadrates und der 2.Vorsitzende,

Jürgen Knoblauch,dem Verein "Namenlos Helfen"in Geislautern überreicht.

Diese Spende beinhaltete überwiegend Lebensmittel,die keinem kurzfristigen Verfalldatums unterliegen und zu den Grundnahrungsmittel gehören.

Die ganze Vereinscrew von "Namenlos Helfen"bedankte sich bei den Überbringern der Spende.

Frau Klein,die Vorsitzende des Vereins "Namenlos Helfen" gab uns an,dass heute,Mittwoch über 100 Personen bzw.Familien zum Empfang der Lebensmittel erwartet werden

Die Freien Wähler werden in Zukunft nicht nur zu besonderen Anlässen wie Weihnachten,Ostern usw. spendenaktiv,sondern sporatisch das ganze jahr über.

Unterstützt werden auch andere sogen."Tafeln"

Sollten unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger uns dabei helfen wollen,so können diese sich an uns wenden unter Tel.Vk 28195 oder Internet:

www.freiewaehler-vk.de

Benötigt werden ausser Lebensmittel auch Haushaltsartikel aller Art,Kinderspielzeug und Kleider für jedermann.